Stage Slider Bild
Spezielle Orthopädische Chirurgie und Unfallchirurgie

Endoprothetikzentrum der Maximalversorgung

Die Klinik für Spezielle Orthopädische Chirurgie und Unfallchirurgie in Berlin-Schöneberg ist als Endoprothetikzentrum der Maximalversorgung (EPZmax) zertizifiert. Hier erhalten Patientinnen und Patienten künstliche Gelenke auf der höchsten Qualitätsstufe.

Zertifizierte Endoprothesenversorgung

Wer ein künstliches Knie- oder Hüftgelenk benötigt, erwartet eine optimale Versorgung nach aktuellen und geprüften Behandlungsmethoden. Die Klinik für Spezielle Orthopädische Chirurgie und Unfallchirurgie im Vivantes Auguste-Viktoria-Klinikum unterzieht sich regelmäßig aufwändigen Zertifizierungsverfahren, um die Versorgungsqualität und Patientensicherheit bei der Versorgung mit künstlichen Gelenken zu gewährleisten.

Schon seit 2014 ist die Klinik für Spezielle Orthopädische Chirurgie und Unfallchirurgie als Endoprothetikzentrum der Maximalversorgung (EPZmax) gemäß den Vorgaben der Qualitätsinitiative "EndoCert" der Deutschen Gesellschaft für Orthopädie und Orthopädische Chirurgie  und der Deutschen Gesellschaft für Endoprothetik anerkannt.

Endoprothetikzentrum der Maximalversorgung in Berlin-Schöneberg

Bei der Zertifizierung als Endoprothetikzentrum der Maximalversorgung gelten noch anspruchsvollere Anforderungen als für ein herkömmliches Endoprothetikzentrum. Neben deutlich höheren Mindeststandards bei den Eingriffszahlen im Bereich der Knie-, Hüft- und Wechselendoprothetik müssen zertifizierte EPZmax-Kliniken eine umfassende Komplexbehandlung aller Patientinnen und Patienten anbieten.

Dazu muss ständig ein breites Portfolio verschiedener Prothesentypen vorgehalten werden. Und ein EPZmax muss eine intensivmedizinische Mitbehandlung und eine 24-stündige Notfallversorgung sicherstellen.

Porträt von Dr. med. Heiko Spank

Durch die Zertifizierung als Endoprothetikzentrum der Maximalversorgung gewährleisten wir, dass Patientinnen und Patienten in unserer Klinik von sehr erfahrenen, spezialisierten Operateuren und mit individuell abgestimmten Behandlungskonzepten versorgt werden.

Chefarzt der Klinik für Spezielle Orthopädische Chirurgie und UnfallchirurgieDr. med. Heiko Spank

Experten für Endoprothetik am Auguste-Viktoria-Klinikum

Die Operateure des Endoprothetikzentrum der Maximalversorgung in Berlin-Schöneberg zeichnen sich durch ein Höchstmaß an Erfahrung und besonderer Expertise aus – auch bei komplizierten Wechseloperationen (Hüft- und Knierevisionen).

Strenge Qualitätsauflagen bei Hüft- und Knieprothesen

Alle von EndoCert zertifizierten Endoprothetikzentren müssen regelmäßige Qualitätskontrollen und -dokumentationen durchführen und am Endoprothesenregister Deutschland (EPRD) teilnehmen. Auch die Durchführung von speziellen Fortbildungen und die Teilnahme der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind verpflichtend.

Für die erfolgreiche Zertifizierung als EPZmax prüfen externe Expertinnen und Experten in einem umfangreichen Audit

Zur optimalen Behandlung von Patientinnen und Patienten setzt die Klinik für Spezielle Orthopädische Chirurgie und Unfallchirurgie in Berlin-Schöneberg das Fast-Recovery-Konzept bei der Endoprothesenversorgung ein. Lesen Sie mehr dazu im Magazin "gesund! Leben in Berlin" (Seiten 10–11).

Zertifizierungen als Endoprothetikzentrum

Zertifikat Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie Auguste-Viktoria-Klinikum ist EPZmax
Zertifikat als Endoprothetikzentrum der Maximalversorgung (EPZmax)
Zertifikat als Endoprothetikzentrum im Verbund mit dem Wenckebach-Klinikum
EPRD-Zertifikat
Zertifizierung des Endoprothesenregister Deutschland (EPRD)

Mehr zum Endoprothetikzentrum in Berlin-Schöneberg

Department für Bewegungschirurgie

Sämtliche Fachgebiete der Orthopädie und der Unfallchirurgie arbeiten im Department Bewegungschirurgie West eng zusammen.

Bewegungschirurgie West

Kooperation

Mit der Klinik für Unfallchirurgie & Orthopädie im Wenckebach-Klinikum führen wir das "Endoprothetikzentrum Vivantes Region Berlin Schöneberg-Tempelhof".

Unfallchirurgie und Orthopädie im Wenckebach-Klinikum